SG Milz / Eicha

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga Südthüringen, 20.ST

Sonneberg-West   SG Milz / Eicha
Sonneberg-West 1 : 1 SG Milz / Eicha
(0 : 0)
1.Männer   ::   Kreisoberliga Südthüringen   ::   20.ST   ::   15.04.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Daniel Eppler

Zuschauer

63

Torfolge

1:0 (69.min) - Sonneberg-West
1:1 (84.min) - Daniel Eppler per Elfmeter

++ Wichtiger Auswärtspunkt ++ Da.Eppler besorgt Ausgleich ++

Zum fälligen Auswärtsspiel in Sonneberg trat die SG Milz/Eicha in leicht veränderter Aufstellung gegenüber der Vorwoche an. U. a. musste Florian Eppler wegen Verletzung ersetzt werden. Immerhin war der fünffache Torschütze Stefan Peter wieder aufgeboten worden. Etwas überraschend dann die Anfangsphase, die die Gäste dominierten. Mit konsequentem Stören bereits in der gegnerischen Hälfte bereitete man den Westlern gehörige Sorgen. Aus den dort gewonnenen Bällen konnte eine gute Anfangsoffensive gestartet werden. Das erste Achtungszeichen der Einheimischen setzte Amir Rezai in der 18. Minute, als er vor Eppler auftauchte , den Ball aber am Tor vorbeisetzte. Die gut vorgetragenen Gästeangriffe hätten in der 26. Minute von Erfolg gekrönt werden können. Doch wurde Peter leicht regelwidrig am Einschuß gehindert. Sonneberg hatte dann in der 37. Minute gleich eine Doppelchance. Erst hielt Eppler hervorragend, dann wurde der Ball im Nachschuß am leeren Tor vorbeigedroschen. Das 0:0 zur Pause entsprach den Spiel und Chancenanteilen.

Die Führung der Westler in der 69. Minute wurde durch gütige Hilfestellung der Milzer Abwehr begünstigt. Erst schoß man sich gegenseitig im eigenen Strafraum an, woraus eine unnötige Ecke resultierte. Die Ecke widerum wurde nur halbherzig geklärt. Den zurückspringenden Ball setzte Bauer aus gut 18m in das linke Tordreieck. Nun musste man um die Gäste bangen. Da der Mittelfeldmotor N. Schwamm verletzungsbedingt bereits Ende der ersten Hälfte passen musste, fehlte etwas der Zuschnitt im Milzer Spiel. Nichtsdestotrotz wurde weiter nach vorne gespielt. Nicht überraschend bei einem der gefährlichen Angriffe ein Foul an M. Lautensack im Sonneberger Strafraum, welches Schiri Fuldner sofort mit Strafstoß ahndete. Den fälligen Elfer versenkte Torwart Eppler gekonnt im Sonneberger Tor. Damit war ein, aus Gästesicht gerechtes Endresultat, erreicht. Der Punktgewinn in der Fremde sollte genügend Motivation für das anstehende Derby gegen den Hainaer SV in der kommenden Woche sein.          


Zurück