SG Milz / Eicha

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga Südthüringen, 24.ST

SG Milz / Eicha   Streufdorf/Eishausen
SG Milz / Eicha 2 : 1 Streufdorf/Eishausen
(0 : 1)
1.Männer   ::   Kreisoberliga Südthüringen   ::   24.ST   ::   13.05.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Johannes Arnhold

Assists

Tobias Tandel

Gelbe Karten

Toni Jacob

Zuschauer

100

Torfolge

0:1 (22.min) - Streufdorf/Eishausen
1:1 (65.min) - Johannes Arnhold
2:1 (84.min) - Johannes Arnhold (Tobias Tandel)

++ Abstiegskampf ADE ++ Jo.Arnhold avanciert zum Man of the Match ++

Die im Vorfeld als Abstiegsduell deklarierte Begegnung erfüllte mit dieser Bezeichnung alle Erwartungen, was den Einsatz und die vielen Zweikämpfe beider Mannschaften betraf. Ein spielerischerer Zuschnitt blieb dagegen meist Mangelware. Während die Gäste sich zumeist mit einfachen Mitteln auf die Abwehrarbeit beschränkten, haperte es bei der SG Milz trotz Feldüberlegenheit an Tempo und Genauigkeit.

Die Einheimischen starteten zwar mit zwei Gelegenheiten recht schwungvoll, das folgende Nachlassen wurde aber sogleich mit dem 0:1 bestraft. Steven Kosteczka traf nach einer weiten Flanke unbehelligt ins lange Eck (23.).  Fast hätte Thomas Grill noch auf 0:2 gestellt, doch parierte Schlussmann Daniel Eppler glänzend seinen Knaller Richtung linkes Toreck (25.). Die SG Milz hatte hingegen große Mühe die vielbeinige Gästeabwehr entscheidend zu überwinden. Allenfalls nach dem Zusammenspiel von Marvin Lautensack und Florian Eppler kam so etwas wie Torgefahr auf. Auch nach dem Seitenwechsel bewegte sich das Spielniveau im überschaubaren Rahmen. Milz übernahm allerdings zunehmend die Initiative und drängte weiter auf den Ausgleich.

Der kurz zuvor eingewechselte Johannes Arnhold überwand schließlich Gästetorwart Phillip Schwab mit einem Heber zum 1:1 (65.). Auch der Einwechsler auf Eishäuser Seite war beinahe erfolgreich. Nach einem Konter traf Oliver Grimmer mit einem Schuss von der Strafraumkante aber nur die Querlatte (67.). Auch bei der bis dahin klarsten Gelegenheit auf Milzer Seite gelang immer noch nicht der Führungstreffer. Allein auf Keeper Schwab zulaufend versagten Stefan Peter die Nerven (74.). Schließlich hatte Trainer Markus Arnhold mit seinen Einwechslungen das richtige Händchen. Nach einem Flügellauf von Tobias Tandel passte der Routinier scharf nach innen wo erneut Johannes Arnhold zur Stelle war um zum umjubelten 2:1 einzuschieben (84.).

Während mit diesem Erfolg für die SG Milz der Klassenerhalt sicher ist, bleibt für Eishausen nur noch wenig Hoffnung im Tabellenkeller.   


Zurück