SV 07 Milz e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga, 25.ST (2018/2019)

SV 07 Milz   SV 08 Westhausen
SV 07 Milz 3 : 3 SV 08 Westhausen
(1 : 2)
1.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   25.ST   ::   26.05.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Toni Jacob, Florian Eppler, Marvin Lautensack

Assists

Florian Eppler

Gelbe Karten

Maximilian Preusse, Andre Reß, Toni Jacob, Sebastian Hebig

Zuschauer

185

Torfolge

0:1 (5.min) - SV 08 Westhausen
0:2 (20.min) - SV 08 Westhausen
1:2 (35.min) - Toni Jacob per Kopfball
2:2 (63.min) - Florian Eppler
3:2 (66.min) - Marvin Lautensack (Florian Eppler)
3:3 (77.min) - SV 08 Westhausen per Freistoss

++ Überragende Moral ++ Butterich schenkt Gästen Ausgleich ++

Analog zum letzten Heimspiel gegen Veilsdorf mussten auch diesmal wieder die Milzer einem frühen zwei Tore Rückstand hinterherlaufen. Konnte vor zwei Wochen das Resultat noch gedreht werden, reichte es diesmal nur zum Remis.  Nach einer fast schon unterirdischen Vorstellung in der ersten halben Stunde waren die Einheimischen mit dem 0:2 noch sehr gut bedient. Bereits in Minute fünf traf Westhausens Manuel Kick per Foulelfmeter. Jonny Müller baute eine Viertelstunde später die Gästeführung aus (20.). Für den frühzeitigen Milzer k.o. hätte dann Spieltrainer Steffen Müller sorgen können. Frei auf Torwart Daniel Eppler zulaufend versagten ihm jedoch die Nerven und er platzierte die Kugel neben das Tor (25.). Von einem 0:3 hätten sich die Milzer zu diesem Zeitpunkt wohl nicht mehr erholt. Westhausen dominierte klar das Spiel, doch völlig unerwartet kamen die Einheimischen zurück. Mit dem Anschlusstreffer von Toni Jacob zum 1:2 (35.) erwachte plötzlich der Milzer Kampfgeist und beim Kopfball von Matthias Wehner, der von der Torlinie geklärt wurde, lag der Ausgleich in der Luft (38.).

Mehr Glück hatte Florian Eppler nach dem Seitenwechsel, als er nach einem Patzer von Torwart Chris Fleischmann zur Stelle war und das 2:2 markierte (62.). Der Routinier bereitete auch das 3:2 durch Marvin Lautensack vor (65.). Milz hatte erneut mit einer verbesserten Vorstellung die Partie gedreht! Die Gäste hatten offensiv nur noch wenig zu bieten, kamen aber doch noch zum Ausgleich. Nach einem umstrittenen Freistoßpfiff verwandelte Lukas Bock sehenswert zum 3:3. Auch wenn mit der Riesenchance von Matthias Wehner durchaus noch der Milzer Heimsieg möglich war (85.), endete die abwechslungsreiche Begegnung mit einer durchaus gerechten Punkteteilung.

Für den weiterhin abstiegsbedrohten SV 07 hat sich die Konstellation in der Tabelle nicht entscheidend geändert. Mit einem Punktgewinn im letzten Saisonspiel kann aber zumindest der Relegationsplatz sicher gemacht werden.