SV 07 Milz e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht KOL - Meisterrunde, 2.ST (2021/2022)

SV 07 Milz   Grün Weiß Erlau
SV 07 Milz 1 : 1 Grün Weiß Erlau
(1 : 0)
1.Männer   ::   KOL - Meisterrunde   ::   2.ST   ::   08.05.2022 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Dominik Eppler

Assists

Stefan Peter

Gelbe Karten

Johannes Arnhold

Zuschauer

100

Torfolge

1:0 (15.min) - Dominik Eppler (Stefan Peter)
1:1 (90.min) - Grün Weiß Erlau

++ Beste Chancen blieben ungenutzt ++ Eggemann bestraft in alter Manier ++

Um ein Haar wäre die Milzer Negativserie gegen Erlau beendet worden. Wäre da Torjäger Dominik
Eggemann nicht in letzter Minute zur Stelle gewesen und einen weiten Flankenball akrobatisch zum
Ausgleich ins Milzer Tor befördert. Damit blieb den Einheimischen der erste Dreier nach nunmehr
zehn Duellen ohne vollen Erfolg gegen die Grün-Weißen verwehrt. Dennoch zeigte sich Trainer Andre
Mohr zufrieden: „Wir sind mit dem fast letzten Aufgebot und angeschlagenen Akteuren angetreten,
da geht der Punktgewinn voll in Ordnung.“ Bereits nach einer viertel Stunde gelang die Führung.
Nach einer gelungenen Aktion kombinierten sich die Platzbesitzer über die linke Seite geschickt durch
und Dominik Eppler verwertete die Vorlage von Peter zum 1:0. Milz verteidigte anschließend die
Führung mit viel Einsatz und gestattete Erlau nur wenig Entfaltungsmöglichkeiten. Dennoch konnte
sich Eggemann in Szene setzen, seinen Knaller aus 23 Metern parierte Torwart Eppler per Fußabwehr
(25.). Auch bei der Chance von Gebel blieb der Milzer Schlussmann Sieger (35.). Infolge entwickelte
sich ein Duell auf Augenhöhe mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld.

Das änderte sich auch nicht nach dem Seitenwechsel. Erlau wurde aber zunehmend feldüberlegener ohne jedoch zwingend
torgefährlich zu werden. Die Einheimischen verteidigten geschickt und setzten mit ihren Kontern
immer wieder Nadelstiche. Nach guter Vorarbeit von Schütz verpasste Dominik Eppler das Resultat in
die Höhe zu schrauben. Sein Abschluss aus wenigen Metern landete nur am linken Torpfosten (61.).
Glück für Erlau auch bei der Topchance von Arnhold, der einen Querpass vom frei durchlaufenden
Manuel Schütz nicht im Tor unterbrachte (73.). Die vergebenen Möglichkeiten sollten sich am Ende
noch rächen. Erlau verstärkte in der Schlussphase den Druck und konnte sich mal wieder auf den
Torriecher von Eggemann verlassen.