SV 07 Milz e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga Südthüringen, 11.ST

Hainaer SV   SV 07 Milz
Hainaer SV 1 : 1 SV 07 Milz
(1 : 1)
1.Männer   ::   Kreisoberliga Südthüringen   ::   11.ST   ::   06.11.2021 (14:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Maximilian Preusse

Gelbe Karten

Matthias Wehner, Udo Endter, Nico Schwamm

Zuschauer

250

Torfolge

1:0 (13.min) - Hainaer SV
1:1 (27.min) - Maximilian Preusse

++ Kirmesbier schmeckt beiden ++ Schwaches spielerisches Niveau ++

Die beiden Trainer der Grabfeldteams Daniel Mai und Andre Mohr - die von 2007 bis 2009 in zwei Spielserien noch gemeinsam dem Leder in Haina nachjagten – waren sich nach Spielschluss einig: Das Unentschieden geht letztendlich in Ordnung.

Im Grabfeldderby zur Hainaer Kirmes trennen sich die beiden alten Kontrahenten aus Haina und Milz vor 250 Zuschauern leistungsgerecht 1:1-Unentschieden. Vor allem Standards bestimmten das Geschehen auf dem Rasen..

Die Gastgeber kamen besser in das Derby-Match. Und sie hatten auch die erste Möglichkeit. Nach einer Freistoßvariante zwischen Andy Mai und Tobias Hummel ging der Abschluss knapp über den Kasten. Wenig später gelang dem HSV das Führungstor. Nach einem gut vorgetragen Angriff über die linke Seite verlängerte Christopher Härtter den Ball mit dem Kopf in den Lauf von Sebastian Schulz. Der Angreifer der Gastgeber legte das Leder überlegt in den Milzer Kasten zur Heimführung mit kollektivem Jubel (13.) Die Gäste aus Milz kamen Mitte der ersten Halbzeit zu zwei Ecken in Folge. Die zweite Eingabe von Manuel Schütz wurde nicht weit genug abgewehrt, sodass Maximilian Preusse das Leder im Rückraum vor die Füße bekam und abgefälscht zum Ausgleich traf (27.). Preusse stand übrigens nicht in der Startelf, sondern kam nach einer knappen Viertelstunde für den verletzten Udo Endtner.

Die Gäste aus Milz kamen allerdings auch nach dem Ausgleich nicht zu ihrem Kurzpassspiel. Immer wieder versuchten sie es mit langen Bällen in die Spitze, was aber durchgehend ohne Erfolg blieb. Bezeichnend, dass die besten Torschützen der Milzer Sascha Lautensack, Manuel Schütz und Lukas Hamacher ohne Torabschluss blieben. In der Schlussviertelstunde bestimmten Freistöße das Geschehen auf dem Platz. Auf Milzer Seite wurde es zwei mal durch Andre Reß gefährlich. Zunächst ging seine Eingabe von rechts an allen Akteuren im Hainaer Strafraum vorbei knapp neben dem Pfosten ins Aus. Beim zweiten Versuch fast von der gleichen Stelle landete das Leder ohne Zwischenberührung an der Querlatte. In den letzten fünf Minuten gab es noch einmal zwei gefährliche Eckbälle für die Platzhirsche. Beide liefen nach dem gleichen Strickmuster ab: Sebastian Diez brachte das Leder jeweils nach innen. Beim ersten Versuch kam Tobias Hummel mit dem Kopf an das Leder, beim zweiten Versuch wurde sein Schuss von einem Abwehrspieler geblockt.