SV 07 Milz e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga, 14.ST (2018/2019)

SV 07 Milz   SG SV 08 Steinach
SV 07 Milz 1 : 2 SG SV 08 Steinach
(1 : 1)
1.Männer   ::   Kreisoberliga   ::   14.ST   ::   27.10.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Johannes Arnhold

Gelbe Karten

Daniel Eppler

Zuschauer

65

Torfolge

1:0 (22.min) - Johannes Arnhold
1:1 (45.min) - SG SV 08 Steinach
1:2 (87.min) - Daniel Eppler (Eigentor)

++ Bitterer gehts kaum ++ Eppler-Patzer hilft Steinach ++

Der Bericht aus Milz:

Der SV 07 Milz bleibt weiterhin das Schlusslicht der Kreisoberliga Südthüringen. Die Gäste nahmen die Punkte zweifelsohne verdient mit auf die Heimreise, auch wenn der Sieg am Ende glücklich zustande kam. Beim entscheidenden Treffer zum 1:2 in der 84. Minute machte der bis dahin fehlerlose Torhüter Daniel Eppler eine unglückliche Figur. Eine Lorenz-Eingabe fälschte Michael Mai in Richtung eigenes Tor ab. Eppler wurde am kurzen Eck überrascht und lenkte mit einem Reflex die Kugel ins eigene Netz.

Die Gäste hätten allerdings bereits vorher für die Entscheidung sorgen müssen, jedoch wurden beste Möglichkeiten ausgelassen. Steinach war bereits in der ersten Hälfte der Begegnung spielbestimmend, blieb gegen tief stehende Milzer jedoch zunächst erfolglos. Den Einheimischen gelang sogar die überraschende Führung. Einen Freistoß setzte Dominik Eppler mit einem Kopfball an die Querlatte, Johannes Arnhold bewies seinen Torriecher und drückte den Abpraller über die Torlinie (22.). In der Nachspielzeit traf Lorenz zum 1:1-Ausgleich. Auch im zweiten Abschnitt das gleiche Bild: Die Gäste blieben zunächst erfolglos am Drücker und mussten bei gelegentlichen Nadelstichen der Milzer auf der Hut sein. Fpt

Quelle: Freies Wort, Lokalsport Hildburghausen vom 30.10.2018

 

Der Bericht aus Steinach:

Beim Tabellenschlusslicht mussten die 08er auf drei wichtige Leistungsträger (Sesselmann, Töpfer und Scheler-Stöhr) verzichten, begannen aber mit viel Ruhe. Es wurden gute Ballpassagen gezeigt, doch noch fehlte der nötige Druck. Die Platzbesitzer wollten mit schnellem Umschaltspiel beeindrucken und gingen überraschend in Führung: „Verkehrte Welt", hieß es nach 22 Minuten, nachdem Arnold eine Unachtsamkeit der Steinacher bestraft hatte. Erst kurz vor dem Pausenpfiff belohnten sich die Gäste mit dem Ausgleichstor von Lorenz.

In Abschnitt zwei legten die Steinacher noch eine Schippe drauf, doch Daniel Eppler, Keeper in Milz, parierte einen Schuss von Frommann in Weltklassemanier; auch Kirchner, erneut Frommann und Lorenz hatten kein Glück – bis zur 87. Minute: Die abgefälschte Eingabe von Lukas Häusler rutschte dem Keeper zum Entsetzen der Fans unter seinem Körper hinweg ins Tor. Etwas glücklich, aber trotzdem war der erneute Steinacher Auswärtssieg am Ende verdient. ulq

Quelle: Freies Wort, Lokalsport Sonneberg vom 30.10.2018