SV 07 Milz e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga Südthüringen, 13.ST (2021/2022)

SV 07 Milz   SV 08 Westhausen
SV 07 Milz 2 : 1 SV 08 Westhausen
(1 : 1)
1.Männer   ::   Kreisoberliga Südthüringen   ::   13.ST   ::   03.04.2022 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Sebastian Hebig, Manuel Schütz

Assists

Stefan Peter, Dominik Eppler

Gelbe Karten

Nico Schwamm, Lukas Hamacher, Sebastian Hebig, Manuel Schütz

Rote Karten

Matthias Wehner (20.Minute)

Zuschauer

108

Torfolge

1:0 (11.min) - Sebastian Hebig (Stefan Peter)
1:1 (24.min) - SV 08 Westhausen
2:1 (86.min) - Manuel Schütz per Kopfball (Dominik Eppler)

++ Trotz Unterzahl verdienter Sieg ++ Schütz mit Köpfchen ++

Milz erkämpfte sich gegen den Tabellenzweiten aus Westhausen einen verdienten Heimsieg und
sicherte sich gleichzeitig auch die Teilnahme an der Meisterrunde. Das Aufeinandertreffen der beiden
alteingesessenen Vereine der Kreisoberliga bewegte sich zwar auf überschaubarem spielerischen
Niveau, hatte dafür an Spannung und Dramatik einiges zu bieten. Den besseren Start legten die
Einheimischen hin. Nach einem Steilpass von Peter tauchte Hebig frei Bocklitz auf und lies dem
Routinier im Gästetor mit überlegtem Abschluss zum 1:0 keine Abwehrchance (11.). Westhausen
versuchte schnell zu antworten. Torjäger Wagenschwanz steuerte allein auf den Milzer Strafraum zu
und konnte von Wehner als letztem Mann nur noch mit einem Foul gestoppt werden. Konsequenz:
Freistoß und Platzverweis gegen den Milzer Abwehrchef. Milz brauchte etwas um sich neu zu
sortieren, zumal auch Sommer verletzungsbedingt früh vom Feld musste. Die Unordnung
ermöglichte Weikard den Ausgleichstreffer per Abstauber (24.). Westhausen blieb in Überzahl weiter
am Drücker. Doch sowohl Wagenschwanz (27.) wie auch Hartleb (29.) blieben nur zweiter Sieger
gegen den Milzer Schlussmann Daniel Eppler. Schrecksekunde dann für Westhausens Sascha Luther,
der sich ohne Fremdeinwirkung das Knie verdrehte und vom Platz getragen werden musste. Vor dem
Pausenpfiff hatten beide Seiten nochmals die Chance in Führung zu gehen. Für Milz traf Peter
aussichtsreich nur den Pfosten (40.), auf der Gegenseite scheiterte Schild mit seinem Heber am stark
reagierenden Eppler.


Die zweite Halbzeit gestalteten Westhausen über weite Strecken feldüberlegen ohne jedoch
hochkarätige Torchancen zu kreieren. Milz verteidigte gut in Unterzahl und hatte mit Keeper Eppler
einen sicheren Rückhalt. Dazu wurde versucht über Hebig und Schütz für Entlastung zu sorgen.
Schütz verpasste auch eine gute Gelegenheit bei der er das leere Tor verfehlte (72.). Eine weitere
Möglichkeit ließ er sich dann nicht nehmen und versenkte einen Freistoß von Dominik Eppler zum
umjubelten Siegtreffer (86.).