SV 07 Milz e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht KOL - Meisterrunde, 6.ST (2021/2022)

SV 07 Milz   Schleusegr. Schönbr.
SV 07 Milz 3 : 3 Schleusegr. Schönbr.
(1 : 3)
1.Männer   ::   KOL - Meisterrunde   ::   6.ST   ::   12.06.2022 (12:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Lukas Hamacher, Daniel Sommer, Manuel Schütz

Gelbe Karten

Daniel Eppler

Zuschauer

120

Torfolge

0:1 (8.min) - Schleusegr. Schönbr.
0:2 (14.min) - Schleusegr. Schönbr. per Elfmeter
1:2 (33.min) - Lukas Hamacher
1:3 (37.min) - Schleusegr. Schönbr.
2:3 (66.min) - Daniel Sommer
3:3 (71.min) - Manuel Schütz

++ Grundverschiedene Halbzeiten ++ Moral hat mal wieder gepasst ++

Nach zwei grundverschiedenen Spielhälften trennten sich Milz und Schönbrunn mit einem insgesamt
gerechten Remis. Dabei ging die erste Halbzeit deutlich an Schönbrunn. Einsatzstark und mit
direktem Passspiel wurden die Einheimischen vor einige Probleme gestellt, was sich dann schnell im
Spielstand widerspiegelte. Beim frühen 0:1 nutzte Heß nach einem weiten Einwurf alle Freiheiten
(8.). Das schnell folgende 0:2 resultierte aus einem von Lohfink Sicher verwandelten Strafstoß (14.).
Zuvor war Schönbrunns Holland im Strafraum von Reß ungeschickt zu Fall gebracht worden. Holland
hätte das Resultat weiter in die Höhe schrauben können, scheiterte mit seinem Abschluss jedoch am
aufmerksamen Schlussmann Eppler (24.). Von Milzer Offensiv Aktionen war bis dahin nichts zu
vermelden. Praktisch aus dem Nichts gelang Hamacher etwas glücklich im Nachsetzen der
Anschlusstreffer (30.). Die Schleusegrunder ließen sich allerdings davon nicht von ihrer Linie
abbringen und stellten schnell den alten Abstand wieder her, Holland traf gekonnt zum 1:3 (37.). Zur
Pause schien Schönbrunn klar auf der Siegerstraße.

Der Wechsel der Seiten brachte jedoch auch einen Wechsel im Spiel. Milz war nun viel präsenter. Schütz vergab zunächst eine „Hundertprozentige“ (49.). Sehenswert dagegen der Treffer von Daniel Sommer zum 2:3 (64.). Nach einem abgewehrten Eckball beförderte er die Kugel aus 20 Meter mit einer Direktabnahme ins rechte
Eck. Mit dem Ausgleich durch Schütz (68.) kippte das Spiel. Aus Schönbrunns Spiel war nun die Luft
raus. Milz drängte vehement auf den Siegtreffer und Gästekeeper Gehring konnte sich über
mangelnde Beschäftigung nicht beklagen. So parierte er den Schuss von Schwamm (77.) und blieb
auch gegen Schütz Sieger im Eins gegen Eins (80.). Schließlich sicherte er auch in der Nachspielzeit
den Punktgewinn im Grabfeld.